LNA: Transportables Case mit Batteriefach für LNA4ALL

Case mit eingefädelten Klettband.

Case mit eingefädelten Klettband.

Der LNA4ALL ist schon ein großartiger Signal-Verstärker. Aus dem Grund habe ich mir vor einiger Zeit einen Zweiten bestellt. Die Idee: Zwei LNA4ALL in reihe Schalten, um so ausreichend Verstärkung für den Sat-Empfang zu haben – mit nur einem LNA komme ich nicht über den Rauschteppich hinweg (beim Inmarsat-Empfang).

Um etwas ortsunabhängiger zu sein, habe ich mir überlegt, den LNA mit einer 9 V-Blockbatterie zu betreiben. Aus dem Grund habe ich nun ein neues Gehäuse entworfen, in dem der LNA4ALL, eine 9V-Blockbatterie und ein Ein/Aus-Minischalter untergebracht sind. Zudem habe ich das Gehäuse mit einer Klettschlaufen-Halterung versehen, um den kleinen Verstärker ggf. flexibel im Einsatz befestigen zu können. Damit kann ich den LNA auch für den RDF-Handgriff nutzen.

Eckdaten auf einen Blick:

  • Das Gehäuse selbst ist in zwei Bereiche unterteilt: ein Batteriefach und ein LNA-Bereich.
  • Der HF-Bereich wird von innen mit Alu-Tape geschirmt
  • Am Boden des Gehäuses sitzt die Klett-Befestigung, durch die der Klettstreifen einfach durchgefädelt wird
  • Die Gehäuse-Oberseite besteht aus zwei Teilen: Deckel für den HF-Bereich und einem Deckel für das Batteriefach
  • An der Stirnseite ist eine Mini-Wippschalter eingelassen (Conrad,# 700039)
  • Der 9V-Block wird über ein Batterieclip mit dem LNA verbunden
  • Die Deckel werden mit M2-Schrauben und Muttern montiert
  • Material: PLA, 4043D
  • Druck: 0,2mm Layer-Höhe, 20% Infill

Hier mal einige Bilder aus der Bastelkammer zum Projekt:

Einzelteile des portabel einsetzbaren LNA4ALL.

Einzelteile des portabel einsetzbaren LNA4ALL.

CAD-Modell des Case. Der Batteriefach-Deckel (grün) wird nur mit zwei Schrauben befestigt, auf der gegenüberliegenden Seite wird der Deckel unter den HF-Deckel geklemmt.

CAD-Modell des Case. Der Batteriefach-Deckel (grün) wird nur mit zwei Schrauben befestigt, auf der gegenüberliegenden Seite wird der Deckel unter den HF-Deckel geklemmt.

CAD-Modell des HF-Deckels. Gut zu erkennen sind die beiden Platinen-Niederhalter - dadurch wird ein verschrauben der Platine überflüssig.

CAD-Modell des HF-Deckels. Gut zu erkennen sind die beiden Platinen-Niederhalter – dadurch wird ein verschrauben der Platine überflüssig.

Druck des HF-Deckels für das LNA4ALL-Case.

Druck des HF-Deckels für das LNA4ALL-Case.

Die drei gedruckten Einzelteile des Case: Gehäuse-Teil, HF-Deckel, Batteriefach-Deckel (v.o.n.u.)

Die drei gedruckten Einzelteile des Case: Gehäuse-Teil, HF-Deckel, Batteriefach-Deckel (v.o.n.u.).

LNA4ALL-Case: Anpassen der Teile. Links der LNA4ALL im gesonderten HF-Teil. Rechts die Stromversorgung in Form einer 9V-Block-Batterie, nebst Wippschalter und Pol-Schuh.

LNA4ALL-Case: Anpassen der Teile. Links der LNA4ALL im gesonderten HF-Teil. Rechts die Stromversorgung in Form einer 9V-Block-Batterie, nebst Wippschalter und Batterieclip.

Unterseite des Case, gut zu erkennen ist die Befestigungsaussparung für das Klettband.

Unterseite des Case, gut zu erkennen ist die Befestigungsaussparung für das Klettband.

Praktisch: Mittels Klettband kann das Gehäuse gut und schnell befestigt werden - hier beispielhaft am RDF-Griffstück.

Praktisch: Mittels Klettband kann das Gehäuse gut und schnell befestigt werden – hier beispielhaft am RDF-Griffstück.

Materialliste für den Nachbau:

  • Druckteile: Gehäuse, HF-Deckel, Batterie-Deckel (Die Druckdaten sind wieder bei thingiverse zum herunterladen hinterlegt)
  • 6 Schrauben M2
  • 6 Muttern M2
  • 1 Stück Mini-Wipp-Schalter (Conrad #700039 )
  • 1 Stück 9V-Batterieclip
  • Alu-Tape
  • Klett-Band

In den kommenden Tagen werde ich noch die Schirmung anbringen, die Kabel verlöten und passende Schrauben anfertigen.

 

Horrido und stay tuned

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s