INMARSAT: L-BAND HELIX-ANTENNE (8 WINDUNGEN) – Teile gedruckt

Die drei bisher gedruckten Teile: Haltefuß, Endkappe und Windungshalter (v.l.n.r).

Die drei bisher gedruckten Teile: Haltefuß, Endkappe und Windungshalter (v.l.n.r).

In der Bastelkammer sind nun die ersten Druckteile für die Antenne entstanden. Die Probemontage hat gezeigt, dass die konstruktive Dimensionierung passt und das der Teiledruck in PLA gut funktioniert. Die Teile sind mit einer Layerhöhe von 0,2mm und einem Infill  von 20% entstanden.

Um die Antenne in Vormast-Montage später in der Elevation schwenken zu können (INMARSAT F2 hat in D einen Elevationswinkel von ca. 30°), habe ich die Masthalterung noch einmal überarbeitet. Diese besteht nun aus zwei Teilen, die mittels einer M5-Schraube, die als Dreh-Achse dienen soll, schwenkbar ausgelegt ist. Die  Verzahnung an beiden Teile wird dafür sorgen, dass der eingestellte Winkel später sicher fixiert werden kann.

Hier mal einige Impressionen…:

Druckproben: Die Abmessungen der Druckteil passen wie geplant. Zu sehen sind der Fuß für die Helix-Halterung (onben) und ein Wendelhalter.

Druckproben: Die Abmessungen der Druckteil passen wie geplant. Zu sehen sind der Fuß für die Helix-Halterung (onben) und ein Wendelhalter.

20141119_202111

Auch die Endkappe passt. Das Kunststoffrohr ist leider unregelmäßig geschnitten. Später werden Kappe und Rohr verklebt.

Auch die Endkappe passt. Das Kunststoffrohr ist leider unregelmäßig geschnitten. Später werden Kappe und Rohr verklebt.

Neu konzipiert: Die Masthalterung ist jetzt schwenkbar ausgelegt. Beide Teile sind durch eine M5-Schraube später verbunden.

Neu konzipiert: Die Masthalterung ist jetzt schwenkbar ausgelegt. Beide Teile sind durch eine M5-Schraube später verbunden.

Mastgelenk-Halter, Bauteil für die Montage an der Rückseite des Reflektors.

Mastgelenk-Halter, Bauteil für die Montage an der Rückseite des Reflektors.

Gelenk-Halterung, mastseitig.

Gelenk-Halterung, mastseitig.

Am Wochenende werde ich mal zusehen die Masthalterung sowie die noch fehlenden Windungshalter  zu drucken.

Jedes Teil für den Masthalter benötigt ca. 1h Druckzeit, jeder Windungshalter ca. 18 Minuten.

Soweit für heute.

Horrido und stay tuned.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s