Yamaha TY50: Ein neues Moped-Restaurierungsprojekt

Endlich komme ich mal wieder dazu, meinen Blog mit Einblicken in die Bastelkammer zu füttern. In zügiger Abfolge werde ich meine zwischenzeitliche Tätigkeit bei der TY50-Restaurierung  hier veröffentlichen, um dann wieder regelmäßiger und zeitnaher an dieser Stelle quasi von der Werkbank aus zu berichten.

Bereits im März habe ich eine ziemlich heruntergekommene Yamaha TY 50 M (1G3) Baujahr 1978 für wenig Geld erworben. Schon lange wollte ich diese schon in meiner Jugendzeit heiß begehrte Trial-50er irgendwie in die Finger bekommen – damals reichte mein Taschengeld dafür aber einfach nicht aus. Doch so einfach war das heute auch nicht, denn leider sind diese Mopeds mittlerweile sehr rar geworden. Umso mehr freute ich mich dann im Frühjahr, als endlich das ersehnte Zweirad nach einer kleinen Transportreise mit dem Hänger bei mir im Garten stand…

Neben etlichen Fehlteilen (u.a. Scheinwerfer, Seitenständer, Zündschloss, Frontschutzblech) zeigten viele Teile erhebliche Abnutzungserscheinungen: Tiefe Beulen im Tank, Rost am Rahmen und Chromteilen, eine völlig desolate Sitzbank, Jahrzehnte-alter Schmutz und Zeichen von handwerklichen Missgriffen, die ich in sodann in Angriff nahm.

Hier Bilder des Bikes, als es endlich ausgeladen war:

TY50_links_vorher

TY50_rechts_vorher

TY50_rechte-Seite-Detail_vorher

TY50_Beule-im-Tank

TY50_ohne-Tank_Sattel_vorher

 

Es geht hier zügig weiter.

Horrido und stay tuned.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s