Yamaha TY50 Restaurierung: Aufarbeitung Lenker, Hebel und Benzinhahn

Erstrahlen wieder: Die Hebel...

Dieser Post widmet sich der Aufarbeitung des Lenkers und insb. der daran befestigten Hebel und Griffstücke.

Am Lenker selbst hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen – marode Verchromung und Flugrost. Beidem bin ich mechanisch zu Leibe gerückt. Zunächst mit 400er Schleifpapier, dann mit Schleifflies und anschließend mit der Polierscheibe. Vorher habe ich selbstverständlich Gashebel mit Bremshebel und den Kupplungshebel samt Befestigung demontiert. Den Lenker habe ich nach seiner Behandlung ebenfalls mit Flüssigwachs versiegelt.

Die beiden Hebel mit Ihren Befestigungen zerlegte ich und reinigte sie im Ultraschallbad, bevor ich auch diese Teile mechanisch wieder Glanz verlieh.

Dem Ultraschallreiniger übergab ich zudem den völlig verdreckten Benzinhahn. Neben defekten Dichtungen viel mir bei dem Bauteil auf, dass das eigentlich verbaute Sieb fehlte. Ersatz ist bei Yamaha leider nicht mehr zu bekommen – ich werde also eine Alternative suchen müssen.

Hier nun der Blick auf die Werkbank zu den oben geschilderten Arbeiten:

Lenker/Hebel

Der Lenker vor der Aufarbeitung.

Der Lenker vor der Aufarbeitung.

Der Zahn der Zeit an Lenker und Anbauteilen...

Der Zahn der Zeit an Lenker und Anbauteilen…

Vor der Reinigung: Auch innen ist das Alter an der Menge der Ablagerungen zu erkennen.

Vor der Reinigung: Auch innen ist das Alter an der Menge der Ablagerungen zu erkennen.

Das Ultraschallbad ist für die Reinigung ein unersetzliches Hilfsmittel.

Das Ultraschallbad ist für die Reinigung ein unersetzliches Hilfsmittel.

Polieren der Hebel und Befestigungen.

Polieren der Hebel und Befestigungen.

Die Schaltkontakte werden mit speziellem Reiniger bearbeitet.

Die Schaltkontakte werden mit speziellem Reiniger bearbeitet.

Zum Reinigen musste die Verdrahtung gelöst werden. Nun wird alles wieder zusammengelötet.

Zum Reinigen musste die Verdrahtung gelöst werden. Nun wird alles wieder zusammengelötet.

Der Draht kommt wieder an den Drehschalter...

Der Draht kommt wieder an den Drehschalter…

Nach der Reinigung: Alles ist wieder schön sauber an seinem Platz.

Nach der Reinigung: Alles ist wieder schön sauber an seinem Platz.

Erstrahlen wieder: Die Hebel...

Erstrahlen wieder: Die Hebel…

Das Aluminium ist wieder sauber.

Das Aluminium ist wieder sauber.

Der Aufgearbeitet Lenker - noch ist die Lenkstange durch das Flüssigwachs leicht milchig.

Der Aufgearbeitet Lenker – noch ist die Lenkstange durch das Flüssigwachs leicht milchig.

 

Benzinhahn

Vor dem Ultraschallbad wird der Benzinhahn zerlegt. Es fehlt das Metallsieb, die Dichtungen sind hinüber und müssen getauscht werden.

Vor dem Ultraschallbad wird der Benzinhahn zerlegt. Es fehlt das Metallsieb, die Dichtungen sind hinüber und müssen getauscht werden.

Der zerlegte Benzinhahn im 60 Grad warmen Ultraschallbad.

Der zerlegte Benzinhahn im 60 Grad warmen Ultraschallbad.

Da ist ordentlich was runter gekommen: Der gereinigte Benzinhahn.

Da ist ordentlich was runter gekommen: Der gereinigte Benzinhahn.

Horrido und stay tuned.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s