Yamaha TY50 Restaurierung: Die Lehre vom Rad

Die beiden Räder machten auch nicht mehr den frischesten Eindruck. Zudem waren die aufgezogenen Pneus auch nicht wirklich einer Trial-Maschine würdig. Meine Bremsenerfahrung mit der Honda CB50 noch im Hinterkopf, beschaffte ich neben neuen Reifen, Schläuchen, Felgenbänder auch gleich neue Bremsbeläge.

Zunächst demontierte ich die alten Reifen, Schläuche und Felgenbänder. Auf der Innenseite der beiden Felgeninnenringe kam Rost in Reinform ans Tageslicht. Daher musste mit Flex-Drahtbürste angerückt werden. Es folgte eine Fertan-Kur der Innenflächen.

Die Speichen befreite ich ebenfalls vom Rost und schliff diese dann mit Fließ, bevor auch hier Flüssigwachs als Siegelüberzug darüber kam. Evtl. werde ich beide Räder in naher Zukunft komplett neu einspeichen – ein schöne Arbeit für die Winterabende.

Die Felgen-Naben und Bremsbacken-Trägerplatten bearbeite ich ebenfalls mechanisch und polierte dann das Aluminium leicht auf. Vorher wurden die Innenseiten natürlich ausgiebig gereinigt und die Bremstrommeln auf Maßhaltigkeit geprüft.

Hier die Arbeiten im Bild:

Radnabe vor der Bearbeitung.

Radnabe vor der Bearbeitung.

Die aufgearbeitete Radnabe.

Die aufgearbeitete Radnabe.

Nicht anzusehen: Die vordere Bremsplatte vor der Überarbeitung.

Nicht anzusehen: Die vordere Bremsplatte vor der Überarbeitung.

Die vordere Bremsplatte glänzt wieder.

Die vordere Bremsplatte glänzt wieder.

Hinterrad-Bremsplatte vor der Bearbeitung.

Hinterrad-Bremsplatte vor der Bearbeitung.

Hinterrad-Bremsplatte ist aufgearbeitet.

Hinterrad-Bremsplatte ist aufgearbeitet.

Zupacken müssen sie: Die Bremsbeläge. Links der neue Belag, rechts der alte Bremsbelag.

Zupacken müssen sie: Die Bremsbeläge. Links der neue Belag, rechts der alte Bremsbelag.

Neue Bremsbeläge müssen sein.

Neue Bremsbeläge müssen sein.

Bremsbeläge sind montiert.

Bremsbeläge sind montiert.

Felgenringe nach der Demontage: Rost...

Felgenringe nach der Demontage: Rost…

Die Innenflächen der Felgenringe sind mechanisch entrostet.

Die Innenflächen der Felgenringe sind mechanisch entrostet.

Fortan geht an den Rost, da wo die Drahtbürste nicht hinkommt.

Fortan geht an den Rost, da wo die Drahtbürste nicht hinkommt.

Felgenringe in der Restaurierung: Links mit Fertan, rechts bereits mit Felgenlack innen überlackiert.

Felgenringe in der Restaurierung: Links mit Fertan, rechts bereits mit Felgenlack innen überlackiert.

Die Felgenringe sind fertig überarbeitet. Das Kettenrad wurde ebenfalls demontiert und neu lackiert.

Die Felgenringe sind fertig überarbeitet. Das Kettenrad wurde ebenfalls demontiert und neu lackiert.

Neue Pneus, Schläuche und Felgenbänder warten auf die Montage.

Neue Pneus, Schläuche und Felgenbänder warten auf die Montage.

 

Horrido und stay tuned

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s